Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

Gute Nachrichten von Markus Eisenbichler

Erstellt am: 15.01.2020 18:16 / sk

Gute Nachrichten kommen von Markus Eisenbichler: Der amtierende Weltmeister wird zwar den Heimweltcup an diesem Wochenende in Titisee-Neustadt verpassen, seine Verletzung am rechten Handgelenk muss aber nicht operiert werden.


Wie Mannschaftsarzt Dr. Mark Dorfmüller erklärt, wird die Kapsel-Bandläsion konservativ behandelt werden: "Ein operativer Eingriff ist nicht notwendig, das verletzte Handgelenk wird durch Ruhigstellung mittels Schiene behandelt. Markus muss jetzt noch ein paar Tage pausieren. Einen normalen Heilungsverlauf vorausgesetzt, kann er beim Weltcup in Zakopane wieder in das Geschehen eingreifen."

 

Markus Eisenbichler verpasst Weltcup in Val di Fiemme 

 

"Ich bin froh, dass ich um eine Operation, und eine längere Zwangspause herumkomme. Ich lasse mir jetzt eine Schiene anpassen, die das Handgelenk ruhigstellt," so der 28-jährige, der davon ausgeht beim Weltcup in Polen von 24. bis 26. Januar wieder dabei sein zu können.

 

Neueste Nachrichten